Cơm rang – vietnamesischer gebratener Reis

12.7K

Von eurem Lieblingsasiaten um die Ecke kennt ihr bestimmt Nasi Goreng, denn gebratener Reis ist so gut wie auf jeder Speisekarte zu finden.
Mein persönlicher Fall ist es jedoch nicht, da mir meistens die Kombi aus Curry und Sojasauce nicht schmeckt. Daher mag ich die vietnamesische Variante viel, viel lieber, da sie simpler gehalten wird. Allgemein kommt die vietnamesische Küche mit wenigen Gewürzen aus. Der  besondere Geschmack entsteht  nämlich durch die asiatischen Kräuter.

Com rang
vietnamesischer gebratener Reis mit chinesischer Wurst und Gemüse

Cơm rang ist eines meiner Lieblingsgerichte (ja eines, denn aus der vietnamesischen Küche kann man nicht nur ein einziges Lieblingsessen haben). Meine Mama hat es früher immer gekocht, wenn es mal schnell gehen musste und Reis vom Vortag übergeblieben ist. Es ist simpel und an sich ein Resteessen, aber durch das Lạp Xưởng (eine süßlichere chinesische Wurst/Salami) und die eingelegten Gurken sooo lecker. Probiert es aus und ihr werdet vielleicht wie mein Bruder sagen, dass es „ballert“ oder wie sein Kumpel es mit „war geil“ loben.
Meine Variante beinhaltet allerdings etwas mehr Gemüse, aber da es meinem Bruder und seinem Kumpel ebenso schmeckt, kann ich mit Stolz sagen: es kommt geschmacklich dem meiner Mama nahe. 🙂

Wenn ihr den Kontrast zwischen süß, sauer und salzig mögt, kocht es auf jeden Fall nach! 🙂
Das Rezept ist selbstverständlich lactosefrei und fructosearm. Die Lạp Xưởng enthalten zwar Zucker, aber da es geringe Mengen sind, sollten sie verträglich sein. (Ich persönlich vertrage die Kombi gut, reagiere aber auch nicht all zu sensibel.)

Rezept drucken
5 from 5 votes

Com rang – vietnamesischer gebratener Reis

Herrlich aromatischer Reis mit würzigen Komponenten. Cơm Rang gehört zum Soulfoodstandard der vietnamesischen Küche.
Vorbereitung10 Minuten
Back-/Kochzeit25 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Küche: Vietnamesisch
Schlagwort: Fleisch, Reis & Getreide, Schnelle Küche
Portionen: 4 Portionen
von: Rose

Zutaten
 

  • 700-900 g Duftreis* gekocht, vollständig abgekühlt (entspricht ca. 230-300 g ungekochten Reis)
  • 8-12 Lap Xuong in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Eier
  • 1 rote Paprika gewürfelt
  • 1 kl. Dose Mais abgetropft
  • 1,5 Tassen (250 ml) Erbsen
  • 10-12 Cornichons klein geschnitten, alternativ: 4-6 Gewürzgurken
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln weiß und grün getrennt und in Ringen geschnitten
  • Koriander gehackt, nach Geschmack
  • 3 EL Fischsauce* alternativ: Sojasauce
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Chiliflocken alternativ: Chilisauce und Röstzwiebeln, optional

So geht’s

  • In einer großen beschichteten Pfanne (mit hohem Rand) oder einem Topf die Lap Xuong Scheiben zerlassen bis sie glasig sind, das Weiße der Frühlingszwiebeln hinzufügen und braten bis sie ebenfalls glasig sind.
  • Die Fischsauce dazu geben und so lange rühren bis sie verdampft ist. So verliert sie ihren fischigen Geruch und entwickelt einen karamelligen Geschmack.
  • Eier aufschlagen, zugeben und rühren bis sie leicht stocken.
  • Reis unterrühren bis er heiß ist, dann Erbsen, Paprika und Mais untermischen und würzen. So lange weiter braten bis das Gemüse den gewünschten Gargrad hat, die Gewürzgurken und das Grün der Frühlingszwiebeln unterheben.
  • Mit Koriander, Chiliflocken/sauce und Röstzwiebeln anrichten und genießen.

Mimi & Rose Tipps 📝

Lap Xuong: Falls ihr keine 500 g Packung verwenden möchtet, könnt ihr die restlichen Würste auch einfrieren, sie schmecken aber auch super im Omelett oder Rührei.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩

Chúc bạn ăn ngon – guten Appetit! 🙂

Rose

Du hast das Rezept nachgekocht? Teile deine Gedanken, Erfahrungen und Vorschläge in den Kommentaren oder auf Instagram mit uns. Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🍽️💬

*Affiliate-Links helfen beim schnellen Finden der Produkte, die wir dir von Herzen empfehlen können. Beim Kauf über diesen Link unterstützt du uns und unsere Arbeit. Hierbei entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. 🙂

Join the Conversation

  1. nanu says:

    5 Sterne
    OMG. In der Einleitung zum Com rang schreiben Sie über Nasi goreng: „Mein persönlicher Fall ist es jedoch nicht, da mir meistens die Kombi aus Curry und Sojasauce nicht schmeckt.“ Wie bitte? Seit wann tut wer ins indonesische Nasi Goreng Currypulver?! Ins Nasi goreng kommt u.a. Sambal und süsse indonesiche Soyasauce – NIEMALS Curry, Madame!

    1. Rose Author says:

      Hallo Nanu, vielen Dank für den Hinweis, dass in das original Nasi Goreng kein Currypulver kommt. Ich hatte es früher ein paar Mal in Restaurants probiert und dort war immer Curry enthalten. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. 😉 Nur weil es mir nicht schmeckt, bedeutet es nicht, dass das Gericht an sich schlecht ist. LG Rose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close