Nem Rán – Vietnamesische Frühlingsrollen

Frühlingsrollen (vietnam. Nem Rán, Chả giò) sind in der vietnamesischen Küche ein Klassiker und dürfen neben anderen Traditionsgerichten, wie Pho Bo in der Viet Cuisine Rubrik nicht fehlen. Im Gegensatz zu Sommerrollen, besteht hier die Füllung u. a. aus Hack und die Rollen werden zusätzlich frittiert.

Nem gehören zu unseren Lieblingsgerichten, da sie super lecker sind. Schon in unserer Kindheit haben wir unseren Mamis gerne beim Rollen der feinen Leckereien geholfen. Bei Feiern sind sie ein fester Bestandteil des Buffets, da sie sich gut vorbereiten und im Ofen aufwärmen lassen.

Da die Zubereitung etwas aufwendiger ist, machen wir meistens mehr Frühlingsrollen und frieren sie dann ein, um für faulere Zeiten ein tolles Freezer Meal in petto zu haben.
Für den Blogpost haben wir zum ersten Mal zusammen Frühlingsrollen gemacht und hatten einen  Riesenspaß. Mal davon abgesehen, dass das Rollen so viel schneller von der Hand ging.

Im Vergleich zu den bekannten chinesischen Frühlingsrollen werden die vietnamesischen nicht in Teig, sondern in Reispapier eingewickelt. Bei der Füllung gibt es keine großen Unterschiede: Mu Err Pilze, Eier, Hackfleisch, Karotten, Zwiebeln und Glasnudeln sind bei beiden Varianten Bestandteil der Füllung – wir Vietnamesen fügen noch Weißkohl oder auch gerne Kohlrabi hinzu. Die Chinesen dagegen nehmen Weißkohl und Mungokeimlinge (aka Sojasprossen). Wenn euch das eingeweichte Reispapier zu frickelig ist, könnt ihr natürlich auch die tiefgefrorenen Frühlingsrollen-Teigblätter verwenden. Statt rundem Reispapier funktioniert natürlich auch eckiges. Ihr seht, viele Wege führen nach Rom. 😉

Let’s rock ’n roll!

Auch bei der Rolltechnik gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das wichtigste ist sie nicht zu locker und auch nicht zu fest zu rollen, da sie sonst beim Frittieren später aufplatzen oder reißen können. Übung macht bekanntlich den Meister! Wir beginnen mit der Füllung, die im unteren Drittel platziert wird. Nun mit viel Gefühl die untere Seite nach oben klappen und mit ein wenig „Spannung“ einmal nach oben rollen. Die Seiten in die Mitte klappen und alles nach oben aufrollen. Im Folgenden eine Visualisierung des Prozesses, da das etwas anschaulicher ist 😊:

Genauso wie bei Bun Bo Nam Bo werden die Frühlingsrollen mit dünnen Reisnudeln (vietnam. Bún), Salat, Kräutern und einem Dressing aus verfeinerter Fischsauce, Nuoc Cham, serviert. Hierzulande bekommt man in vietnamesischen Restaurants meistens alles in einer Schüssel serviert und ist unter dem Namen Bún Nem bekannt, was nichts anderes als “Frühlingsrollen mit Reisnudeln” heißt.

Ganz traditionell wird alles getrennt serviert und man hat vor sich eine Schüssel, in der man sich von jeder Komponente auftut. Zunächst ein wenig Reisnudeln, gefolgt von Gemüse. Die Frühlingsrollen werden mit einer Schere erst klein geschnitten und anschließend in die Schüssel getan. Es folgen klein gezupfte Kräuter und das Dressing.

Wie und womit diese feinen Frühlingsrollen letztendlich gegessen werden, ist jedem selbst überlassen. Hauptsache es schmeckt und macht Spaß! 🎉

Hier kommt nun eines der Rezepte, auf die ihr schon so lange wartet!

vietnamesische Frühlingsrollen Nem Rán
Drucken
5 from 1 vote

Nem Rán – Vietnamesische Frühlingsrollen

Gericht: Fingerfood & Snack, Hauptgericht
Land & Region: Vietnamesisch
Schlagwort: Fleisch, Gemüse
Yield: 40 Stück

Materials

Für die Füllung

  • 700 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 30 g getrocknete Mu Err Pilze am besten bereits in Streifen geschnitten
  • 50-60 g getrocknete Glasnudeln
  • 1 Kohlrabi bzw. 2 Handvoll fein gehobelten Weißkohl
  • 2 Karotten
  • 5 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Fischsauce

Zum Rollen:

  • 40 Reispapier-Blätter rund, 22 cm
  • Wasser kalt

Zum Braten:

  • Öl zum Frittieren

Anleitungen

Füllung vorbereiten:

  • Mu Err Pilze und Glasnudeln in lauwarmen Wasser mindestens 10 Minuten einweichen.
  • In der Zwischenzeit Zwiebel fein würfeln, Karotten und Kohlrabi in dünne Streifen schneiden oder raspeln.
  • Das Hackfleisch, das geschnittene Gemüse sowie die Eier in eine große Schüssel geben. Die Pilze hacken und die Glasnudeln mit einer Schere kürzen und ebenfalls dazugeben. Fischsauce, Salz und Pfeffer hineingeben und ordentlich miteinander vermengen.

Rolltechnik und Ausbacken:

  • Reispapier in Wasser tauchen, auf ein Brett legen und einen gehäuften EL von der Füllung im unteren Drittel länglich platzieren, dabei links sowie rechts etwas Platz lassen. Die Seiten in die Mitte klappen und von unten nach oben – möglichst straff- aufrollen (s. auch Bildanleitung).
  • Die fertigen Frühlingsrollen mit etwas Abstand voneinander auf ein Blech o. ä. legen bis sie frittiert werden – auf keinen Fall ohne “Trenner” (z. B. Backpapier oder Frischhaltefolie) stapeln, da sie sonst zusammenkleben und beim Trennen das Reispapier reißt.
  • Die Rollen in einer Pfanne mit ausreichend Öl goldbraun frittieren und von Küchenkrepp das überschüssige Öl aufsaugen lassen.
  • Tipp: Noch knuspriger werden sie, wenn man sie „doppelt frittiert“: Hierzu kurz frittieren bis sie etwas Farbe bekommen, rausnehmen, auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen. Kurz ruhen lassen und dann bis zur gewünschten Bräunung fertigfrittieren. Alternativ unter Heißluft im Ofen bzw. in der Heißluftfriteuse vor dem Verzehr ausbacken.

Viel Spaß beim Rollen!

Mimi & Rose 💖

Hinterlasst uns hier gerne einen Kommentar oder taggt uns @mimirosefoodlove bei Instagram, wenn ihr die Frühlingsrollen nachmacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close