*enthält Werbung

Chả cá sind vietnamesischen Fischfrikadellen, die außen leicht knusprig und innen super saftig sowie leicht chewy sind. Fisch, Dill und Frühlingszwiebeln ist eine klassische Kombination in der vietnamesischen Küche und einfach sooo lecker!
Die Frikadellen sind easy peasy zu machen, nehmen jedoch – wie alle Frikadellen – etwas Zeit in Anspruch. Ich liebe sie heiß und innig, mache sie jedoch viel zu selten.

Rezept Cha Ca - vietnamesische Fischfrikadellen

Den Catfish haben wir von Stadtfarm bekommen – sie stehen für urbanen Anbau von Obst, Gemüse und Fisch. Nachhaltigkeit steht hier an erster Stelle und das finden wir super. Denn es gibt immer mehr Menschen, die ernährt werden müssen, sodass zwangsläufig der Anbau in Städten praktiziert werden muss. In der vietnamesischen Küche wird neben Catfish, auch gerne Pangasius und Tilapia verwendet – ich verarbeite auch noch gerne Rotbarsch und Seelachs.

Wissenswertes

Warum wird angetauter Fisch verwendet?
Beim Zerkleinern im Mixer (=Reibung) entsteht Wärme, wodurch sich das Eiweiß vom Fleisch trennt. Damit der Fisch seine Struktur nicht verliert, nehmen wir angetauten Fisch, um die Masse runterzukühlen. Darüber Hinaus bekommen die Frikadellen so einen schönen Biss!
Eventuell hast du das auch schon mal im Zusammenhang mit der Wurstherstellung gehört, bei der Eis zu Wurstmasse hinzugegeben wird.

Wozu wird Stärke benötigt?
Zum einen dient die Stärke zum Binden der Fleischmasse, zum anderen sorgt sie dafür, dass die Fischfrikadelle nach dem Braten schön knusprig wird. 

Warum kommt Backpulver in die Masse?
Die Masse wird dadurch luftiger und der Rand bekommt eine spezielle Struktur, die bei vielen feinen, vietnamesischen Frikadellen der Fall ist. Es bildet sich eine dünne “Haut”, die bei Chả typisch ist.

Rezept Cha Ca - vietnamesische Fischfrikadellen

Chả cá ist ein geschmacklicher Allrounder, zudem viele Komponenten wunderbar passen: 

  • gekochte Reisnudeln oder Reis
  • Limetten-Ingwer-Dressing (Sojasauce oder Teriyakisauce evtl.?)
  • asiatische Kräuter, z. B. Thai Basilikum, Minze und Koriander
  • Salat und Gemüse nach Gusto
  • Fruchtige Komponenten wie Ananas 

Ich liebe einfach die Kombi aus herzhaft und süß: Fisch und Ananas ist in der vietnamesischen Küche auch eine der Standard-Kombinationen. Das Ganze nennt sich dann Bún chả cá und ist vor allem im Sommer eine sehr leckere Alternative zu Bún bò nam bộ, Bún nem, Glasnudelsalat und Sommerrollen.

Natürlich kannst du diese Köstlichkeiten auch in einer Brotzeit oder z. B. zu Kartoffeln mit Kräuterquark essen. Ein Hit sind sie auch für das Buffet auf Geburtstagen, Partys oder beim Picknicken.

Hier kommt nun das von meiner Mami inspirierte Rezept!

Rezept Cha Ca - vietnamesische Fischfrikadellen
Drucken
5 from 1 vote

Chả cá – vietnamesische Fischfrikadellen

Gericht: Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region: Asiatisch, Vietnamesisch
Schlagwort: Fisch
Yield: 20 Stück

Materials

Für die Fischfrikadellen:

  • 1 kg TK-Fisch angetauten z. B. Catfish, Rotbarsch, Seelachs, Tilapia, Pangasius
  • 25 g Dill
  • 3-4 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe ohne Salz
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 geh. EL Speisestärke
  • ½ Packung Backpulver
  • etwas Pfeffer
  • etwas Salz
  • Chili kernlos, optional
  • Öl zum Braten

Für das Limetten-Ingwer-Dressing:

  • 400 ml Wasser
  • 3-5 EL Fischsauce
  • 1/2 Stck. Ingwer daumengroß
  • 2 Saft Limetten entsaftet
  • Süßstoff oder andere Süße nach Geschmack
  • etwas Pfeffer
  • Chili oder Chilisauce optional
  • Koriander gehackt, optional

Anleitungen

Für die Fischfrikadellen:

  • Dill fein hacken und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Fisch in grobe Würfel schneiden und portionsweise (je nachdem wie groß das Fassungsvermögen des Mixers ist) zerkleinern. Je nach Geschmack gröber oder feiner mixen.
  • Zerkleinerten Fisch mit den restlichen Zutaten (bis auf das Öl zum Braten) vermengen, ggf. eine kleine Probe braten, um zu schauen, ob nachgewürzt werden muss.
  • Aus der Masse ca. 20 Frikadellen formen.
  • In einer Pfanne Öl auf mittlerer Stufe erhitzen.
  • Die Frikadellen von beiden Seiten braten bis sie gar sind und die gewünschte Bräunung haben.

Für das Limetten-Ingwer-Dressing:

  • Alle Zutaten (bis auf den Koriander) mit einem Pürierstab vermixen. Koriander und kleingeschnittene Chili über den Dip streuen.
    Anschließend zu den Frikadellen und den gewünschten Komponenten servieren.

Viel Spaß beim Nachbraten!
Rose

Hinterlasse uns hier gerne einen Kommentar oder tagge uns @mimirosefoodlove bei Instagram, wenn du die Fischfrikadellen nachmachst!

Rezept Cha Ca - vietnamesische Fischfrikadellen
Rezept Cha Ca - vietnamesische Fischfrikadellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close