Eine Schüssel voller Liebe: Phở

4.8K

War schon jemand in Vietnam? Kennt ihr Phở?
Es ist eines DER Gerichte, die auf den Straßen in den sog. Street Kitchen angeboten werden. Es gibt sooo viele tolle Gerichte in der vietnamesischen Küche, aber meistens wird man hierzulande zuerst gefragt, ob man „Pho Suppe“ gegessen hat. Ist aber auch berechtigt, da Phở wohl die bekanntete vietnamesische Nudelsuppe bzw. Suppe ist.

Pho
Phở bò và gà – Phở mit Rind- und Hühnerfleisch

Es ist ein typisch vietnamesisches Gericht, das in jeder Familie gerne gegessen wird. Ursprünglich kommt es aus dem Norden und wird dort zu allen drei Mahlzeiten gegessen, im Süden eigentlich nur zum Frühstück und maximal zum Mittag.
Es gibt allerdings regionale Unterschiede: im Norden ist die Brühe weniger süß und es werden generell weniger Zutaten verwendet. Es kommen neben den breiten Reisnudeln nur Rind- und/oder Hühnerfleisch, Frühlingszwiebeln, Koriander und Limette in die Schüssel. Im Süden hingegen kommen zusätzlich noch Sojasprossen, Rindfleischbällchen, neben Koriander und Frühlingszwiebeln, auch noch langer/mexikanischer Koriander und Thaibasilikum hinzu.
Phở ist eines meiner Lieblingsgerichte – es ist einfach DAS Gericht, das ich am liebsten von Mama esse. Denn es ist nicht nur irgendeine Nudelsuppe mit Fleisch.  Es ist gaaaanz viel Liebe in einer Schüssel! Für mich (m)ein Soul- und Comfortfood schlechthin. Pho ist durch die ganzen Gewürze nicht nur gesund, sondern hilft gegen so vieles – sei es gegen das nasskalte Wetter, die (momentane) schlechte Laune, Liebeskummer oder eine fiese Erkältung… es ist ein Seelenwärmer und -tröster. 🙂

Phở (hier: die nordvietnamesische Variante, auch als „Pho Ha Noi“ bekannt) wurde früher mindestens einmal in der Woche von meiner Mama gekocht. Noch heute fragt sie mich jede Woche, ob ich vorbeikommen mag, um mit zu essen. Wie gut, dass sie nur zehn Minuten von meiner Arbeit entfernt wohnt.  Auch bei meinem Papa und seiner Freundin, wird Phở wöchentlich gegessen. So muss ich glücklicherweise nicht auf meine wöchentliche Portion Liebe und Kindheit verzichten.
Meine andere Hälfte könnte dreimal am Tag Phở essen, denn es ist sein absolutes Lieblingsessen. Wenn es nach ihm geht, müsste ich es auch mindestens einmal in der Woche kochen. Da es aber schon etwas Zeit in Anspruch nimmt, haben wir uns auf einmal im Monat geeinigt.
Daher ist es das erste Rezept aus unserer Heimat, damit ihr Pho zu Hause auch selber machen könnt. Keine Sorge, es wird nicht das einzige Rezept bleiben. Es werden definitiv noch mehr tolle vietnamesische Rezepte verbloggt.

Rezept drucken
5 from 4 votes

Phở bò và gà – vietnamesische Nudelsuppe mit Rind und Huhn

Genieße die Aromen der traditionellen vietnamesischen Küche. Entdecke das beliebte Gericht Pho Bo und tauche ein in eine Geschmacksexplosion aus zarten Rindfleischscheiben, duftender Gewürzbrühe und frischen Kräutern.
Vorbereitung20 Minuten
Back-/Kochzeit3 Stunden
Gesamtzeit3 Stunden 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Küche: Vietnamesisch
Schlagwort: Fleisch, Reis & Getreide
Portionen: 6 Portionen
von: Rose

Zutaten
 

  • 1 Suppenhuhn ca. 1,1 kg
  • 2 Rinderbeinscheiben ca. 700 g oder Suppenfleisch
  • 1 Stück Ingwer ca. 50 g
  • 2 Zimtstange*
  • 3 Kardamomkapseln*
  • 5 Sternanise*
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Traubenzucker oder 2 EL normaler Zucker
  • 1 EL Salz
  • 3 l Wasser
  • 1 Packung Reisbandnudeln*
  • Koriander nach Geschmack
  • Frühlingszwiebeln nach Geschmack

Toppings nach Geschmack

So geht’s

  • Ingwer schälen (geht super mit der Löffelkante) und mehrmals mit einem Messer einstechen. Zwiebeln schälen, halbieren und mit den Kardamomkapseln, Zimtstangen und Sternanisen in einer Pfanne anrösten bis sie fast schwarz sind. (Früher, als es noch die oldschool Herdplatten gab, hat Mami einfach nur eine Alufolie auf die Platte gelegt und alles draufgelegt.)
  • Nudeln in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.
  • Das Wasser in einem großen Topf aufkochen, das Suppenhuhn waschen und putzen und dann mit den Beinscheiben zum Wasser hinzufügen. Wenn alles aufgekocht ist, den Schaum abschöpfen und die Zwiebeln, den Ingwer und die Gewürze zur Brühe hinzufügen. Alles für eineinhalb Stunden köcheln lassen.
  • Fleisch aus der Brühe nehmen und den Herd kleiner stellen, sodass die Brühe nur noch simmert. Traubenzucker, Salz und etwas gemahlenen Pfeffer nach Geschmack hinzufügen.
  • Fleisch etwas abkühlen lassen. Das Rindfleisch von der Beinscheibe lösen und die Knochen wieder zurück in den Topf tun. Das Rindfleisch entgegen der Faser in dünne Scheiben schneiden. Das Hühnchen auslösen und ggf. die Haut abziehen, wenn ihr diese nicht mögt. Die Knochen ebenfalls wieder in die Brühe legen. Das Hühnchenfleisch auch in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch mit einem guten Schuss Fischsauce und Pfeffer nach Geschmack würzen.
  • Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht, die eingeweichten Nudeln in das kochende Wasser geben. Nudeln bissfest kochen (ca. 3-4 Minuten) und abgießen.
  • Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und den Koriander schneiden. Die Brühe wieder aufkochen lassen.
  • Dann geht es ans Anrichten in möglichst großen Schüsseln: erst die Nudeln, darauf das Fleisch und dann die Frühlingszwiebeln und den Koriander. Anschließend mit der heißen Brühe übergießen. Optional mit Chilisauce, Hoisin Sauce, Limettensaft und Fischsauce nachwürzen.

Mimi & Rose Tipps 📝

Falls du nur die Pho bo (Rind) oder Pho ga (Huhn) kochen möchtest, geht dies mit diesem Pho Rezept natürlich auch – dafür die Fleischmenge einfach abändern 😉
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Rose

Du hast das Pho-Rezept gekocht? Teile deine Gedanken, Erfahrungen und Vorschläge in den Kommentaren oder auf Instagram mit uns. Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🍽️💬

PS: Wenn es meinem Lieblingsherrn nach Pho gelüstet, kommt oftmals als Antwort auf eine Bitte: „Das kostet eigentlich, aber ich nehme auch Pho“. Und wenn er weiß, dass es Pho gibt, dann kommt so das eine oder andere Wortspiel à la: „Pho real!“, „Hab schon Phorfreude und meeegaaa Hunger. Hoffe, du hast ’ne Tonne phorbereitet“. Das Essen ist dann natürlich auch „photastisch“.
Was denkt ihr, kommt so gut wie immer auf die Frage: „Was möchtest du morgen essen?“ Naaa, wer kann es sich denken? 😀

*Affiliate-Links helfen beim schnellen Finden der Produkte, die wir dir von Herzen empfehlen können. Beim Kauf über diesen Link unterstützt du uns und unsere Arbeit. Hierbei entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. 🙂

Join the Conversation

  1. Kristin_in_love_with_good_food says:

    Megaaaa, bin grad fertig und die Brühe ist der Hammer!!!! Ich freu mich aufs Essen :-)! Vielen Dank für das authentische Rezept!

    1. Rose Author says:

      Vielen Dank für dein liebes Feedback, liebe Kristin! 😊😘

  2. Xin Chau

    Schön das man hier mal ein nicht Eingedeutschtes Rezept findet. Ich koche überwiegend Thailändisch, aber auch hin und wieder Ost Asiatische Rezepte. Hab mal dein Rezept weitergeleitet in eine Facebook Gruppe „Thai Küche und ihre Rezepte“ wo es hin und wieder auch Vietmenesische Rezepte gibt.

    1. Rose Author says:

      Hey Andy, vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Liebe Grüße
      Rose

  3. Sebastian says:

    Ich war lange auf der Suche nach dem authentischen Geschmack, den ich in Home-Stays bei einer Motorradtour durch den Norden Vietnams kennenlernen durfte. Jetzt hab ich ihn gefunden 🥰 Danke für dieses Super Rezept und ein Stück Erinnerung.

    1. Rose Author says:

      Das freut mich sehr! Vielen lieben Dank für deinen Kommentar ♥️

  4. Anonymous says:

    5 Sterne
    Ein Traum in Brühe getränkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close