Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne – asiatisch & vegan 🍲🥢🌿

7.6K

Heute habe ich eines meiner liebsten Rezepte für dich: köstliche Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne mit asiatischer Note. Dieses Pfannengericht vereint frisches Gemüse, würziges veganes Hack sowie aromatische Gewürze und Kräuter zu einem absoluten Geschmackserlebnis! 🌶️🍲
Dabei kommt dieses Gericht mit wenigen Zutaten aus und ist fix gemacht! Es ist also ein perfektes Essen für die Feierabendküche. Obendrein ist es noch low carb. Klingt mega, oder?

Vegane Spitzkohl-Hack-Pfanne, asiatisch

Für mich ist es absolutes Comfort Food, wenn der Tag nicht so prall war oder ich etwas Schnelles und Wärmendes essen möchte. Denn die Kombination aus Hack, Gemüse, scharfer Szechuan-Sauce, Koriander und gerösteten Erdnüssen ist so so lecker! Es ist quasi eine Umarmung von innen!

Diese Spitzkohl-Hack-Pfanne ist nicht nur köstlich, sondern auch eine hervorragende Quelle für wertvolle Nährstoffe und Ballaststoffe. Das vegane Hack liefert dir eine proteinreiche Basis, während der frische Spitzkohl und die Möhren mit Vitaminen und Mineralien punkten. Die asiatischen Gewürze verleihen dem Gericht außerdem eine besondere Würze, die dich umhauen wird!

Denn die pikante Szechuan-Sauce, die u.a. aus Sojasauce, Reisessig, Chilis, Knoblauch, Szechuan-Pfeffer, Ingwer und etwas Süße besteht, ist durch ihre Schärfe und den zitronigen Szechuan-Pfeffer eine perfekte Würzsauce, um das vegane Hack und den Spitzkohl zu vereinen. Und da ich von Knobi meist ja nicht genug bekomme, kommt noch als Upgrade confierter Knoblauch hinzu, der dem Gericht durch sein sanftes, karamelliges Aroma zusätzlich Geschmack verleiht. Klingt absolut bombastisch oder?

Rezept vegane Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne

Die Kunst der Variation

Eines meiner liebsten Dinge an diesem Gericht ist die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten! Du kannst die Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne nach Lust und Laune anpassen, um immer wieder neue Geschmackserlebnisse zu kreieren.

Hier sind einige Inspirationen:

  • Statt veganem Hack kannst du auch zerbröselten Tofu, Tempeh oder Sojaschnetzel verwenden.
  • Natürlich kannst du auch gemischtes, Rinder-, Schweine- oder Puten-Hackfleisch verwenden, wenn du eine tierische Alternative verwenden möchtest.
  • Den Spitzkohl kannst du, z. B. auch gegen Weißkohl, Chinakohl, Grünkohl oder Wirsing austauschen.
  • Die Möhren können auch durch Paprika oder Kohlrabi ersetzt werden.
  • Wenn du es schärfer magst, erhöhe einfach die Menge an Szechuan-Sauce oder füge extra Chiliflocken, Sambal Oelek oder Chilisauce hinzu.
  • Statt Szechuan-Sauce passt auch Currypaste deiner Wahl – hier unbedingt daran denken die Menge zu reduzieren, da Currypaste um einiges schärfer ist.
  • Wenn du kein scharfes Essen magst, verwende statt der Szechuan-Sauce, z. B. (dunkle) Sojasauce, Teriyakisauce oder eine andere asiatische Sauce deiner Wahl.
  • Anstelle von Sesamöl kannst du auch Erdnussöl verwenden.
  • Statt der Erdnüsse passen auch geröstete Cashewnüsse hervorragend.
  • Als Beilage eignen sich Duftreis, Blumenkohlreis oder Reisnudeln.

Du liebst die vegane asiatische Küche? Dann probiere auch unbedingt folgende asiatische Rezepte aus:

Rezept drucken
5 from 2 votes

Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne – asiatisch & vegan

Diese vegane und asiatische Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne ist ein perfektes Feierabendgericht und so aromatisch! Obendrein ist es gesund und low carb.
Vorbereitung10 Minuten
Back-/Kochzeit30 Minuten
Gesamtzeit40 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Küche: Asiatisch
Schlagwort: Frühling, Gemüse, Schnelle Küche, Sommer
Portionen: 4 Portionen
von: Rose

Zutaten
 

  • 1 Spitzkohl
  • 1 Zwiebel
  • 300-400 g veganes Hack
  • 2-3 Möhren
  • ½ cm daumengroßes Ingwerstück optional (oder 1 geh. TL pürierten Ingwer aus dem Glas)
  • 3-4 confierte Knoblauchzehen
  • Szechuan-Sauce nach Geschmack & Schärfeempfinden, ca. 4-6 EL
  • 1 geh. EL Instant-Gemüsebrühe ohne Salz* salzfrei
  • 1-2 EL Sesamöl*
  • Chiliflocken Szechuan-Pfeffer oder Pfeffer
  • ½-1 TL gemahlener Kümmel
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • Koriander nach Geschmack zum Toppen
  • geröstete Erdnüsse nach Geschmack zum Toppen
  • etwas Öl zum Anbraten

So geht’s

  • Zwiebel sowie Möhren schälen und in Streifen schneiden.
  • Spitzkohl halbieren, entstrunken und ebenfalls in Streifen schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das vegane Hack hinzufügen und kross anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Anschließend die in Streifen geschnittene Zwiebel und das Frühlingszwiebelweiß dazugeben und glasig anschwitzen.
  • Das geschnittene Gemüse zu dem Hack in die Pfanne geben.
  • Die Pfanne mit der Szechuan-Sauce, dem geriebenen Ingwer, den zerdrückten confierten Knoblauchzehen, dem Gemüsebrühpulver und dem gemahlenem Kümmel würzen. Bei Bedarf einen guten Schuss Wasser hinzufügen, alles vermischen und die Pfanne mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten garen lassen bzw. bis das Gemüse den gewünschten Gargrad hat. Gelegentlich umrühren und anschließend abschmecken.
  • Vor dem Servieren das Sesamöl unterrühren und die Spitzkohl-Hack-Pfanne mit gehackten Erdnüssen, frischem Koriander und dem grünen Teil der Frühlingszwiebel toppen.
  • Genieße diese leckere Kreation entweder pur oder in Kombination mit gekochtem (Blumenkohl)-Reis für eine vollwertige Mahlzeit.

Mimi & Rose Tipps 📝

Die Kunst der Variation

Eines meiner liebsten Dinge an diesem Gericht ist die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten! Du kannst die Spitzkohl-Hackfleisch-Pfanne nach Lust und Laune anpassen, um immer wieder neue Geschmackserlebnisse zu kreieren.
Hier sind einige Inspirationen:
  • Statt veganem Hack kannst du auch zerbröselten Tofu, Tempeh oder Sojaschnetzel verwenden.
  • Natürlich kannst du auch gemischtes, Rinder-, Schweine- oder Puten-Hackfleisch verwenden, wenn du eine tierische Alternative verwenden möchtest.
  • Den Spitzkohl kannst du, z. B. auch gegen Weißkohl, Chinakohl, Grünkohl oder Wirsing austauschen.
  • Die Möhren können auch durch Paprika oder Kohlrabi ersetzt werden.
  • Wenn du es schärfer magst, erhöhe einfach die Menge an Szechuan-Sauce oder füge extra Chiliflocken, Sambal Oelek oder Chilisauce hinzu.
  • Statt Szechuan-Sauce passt auch Currypaste deiner Wahl – hier unbedingt daran denken, die Menge zu reduzieren, da Currypaste um einiges schärfer ist.
  • Wenn du kein scharfes Essen magst, verwende statt der Szechuan-Sauce, z. B. (dunkle) Sojasauce, Teriyakisauce oder eine andere asiatische Sauce deiner Wahl.
  • Anstelle von Sesamöl kannst du auch Erdnussöl verwenden.
  • Statt der Erdnüsse passen auch geröstete Cashewnüsse hervorragend.
  • Als Beilage eignen sich Duftreis, Blumenkohlreis oder Reisnudeln.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩

Probiere dieses herzhafte und vegane Gericht aus und lasse dich von den asiatischen Aromen verzaubern! 🥢🌿🍽️
Rose

Du hast das Rezept für die vegane Spitzkohl-Hack-Pfanne nachgekocht? Teile deine Gedanken, Erfahrungen und Vorschläge in den Kommentaren oder auf Instagram und Tiktok mit uns. Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🍽️💬

Vegane Spitzkohl-Hack-Pfanne

*Affiliate-Links helfen beim schnellen Finden der Produkte, die wir dir von Herzen empfehlen können. Beim Kauf über diesen Link unterstützt du uns und unsere Arbeit. Hierbei entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. 🙂

Join the Conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close