Hafercookies mit Schokolade und Haselnüssen

Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet und es ist die wunderbare Zeit gekommen selbstgebackene Kekse und Plätzchen zu naschen und/oder zu verschenken. Aus diesem Grund möchte ich heute gerne vorstellen: herrlich duftende Haselnüsse mit Schokolade in einem Knusperkleid aka die weltbesten Hafercookies! 

Wer die super leckeren Signature Cookies von Rose kennt, wird diese Cookies mindestens genauso weltklasse finden. Ihre Cookies dienten diesen Knusperteilchen als Inspiration. 💖

Das Geheimnis sind die gerösteten Haselnüsse. Ich nehme ganze Haselnüsse, röste sie in der Pfanne und schäle sie anschließend in einem Küchentuch. Natürlich kannst du auch bereits geschälte und geröstete Haselnüsse kaufen. Allerdings bringen diese kleinen Extraschritte so viel intensives Röstaroma in deine Hafercookies,  dass sich der überschaubare Aufwand alle Male lohnt! 🙂 

Wer noch mehr Leckereien für seine Keksdose in der Weihnachtszeit sucht, dem möchte ich noch folgende Köstlichkeiten ans Herz legen:

Wer es herzhaft mag, sollte auch noch diese Köstlichkeiten ausprobieren:

Nussige Hafercookies Rezept

Diese Hafercookies mache ich nicht nur an Weihnachten, sondern auch öfter im Jahr, da sie sich in meinem Freundeskreis an großer Beliebtheit erfreuen. Das Rezept gehört auch zu eins meiner absoluten Lieblingsrezepte, da man ganz bequem alle Zutaten miteinander vermengt und anschließend die Kekse formt. Aus diesem Grund mache ich in der Regel auch die doppelte Menge Teig, um etwas länger was von den Hafercookies zu haben. 🙂 

Gerne bereite ich den Teig auch einen Tag vorher zu und stelle ihn anschließend in den Kühlschrank. So kann ich ihn dann zu gegebener Zeit einfach rausholen und die Hafercookies in aller Ruhe frisch backen. 

Nussige Hafercookies Rezept
Drucken
5 from 1 vote

Hafercookies mit Schokolade und Haselnüssen

Gericht: Dessert
Land & Region: Amerikanisch, International
Schlagwort: Kleingebäck, Weihnachten
Yield: 2 Bleche

Materials

  • 250 g Butter weich, alternativ: Margarine
  • 190 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 2 Msp. gemahlene Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 300 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (type 630)
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Haselnüsse

Anleitungen

  • Haselnüsse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten – dabei ständig rühren. Noch heiß in ein Küchentuch geben und gegeneinander reiben bis sich die Häutchen lösen. Anschließend abkühlen lassen und hacken.
  • Zartbitterschokolade grob hacken.
  • Butter, Zucker, Salz und die gemahlene Vanille mit dem Handrührgerät fluffig rühren, dann die Eier gut unterrühren. Backpulver, Mehl und Haferflocken miteinander vermischen und zum Rest geben und so lange weiter rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Anschließend die gehackten Haselnüsse und Schokolade unterheben.
  • Mit einem Teelöffel Teig abstechen und mit den Händen zu einer Kugel formen, diese dann zwischen den Händen flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen .
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad Ober-/Unterhitze ca. 10-14 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen.

Notizen

Notizen:
pro Blech passen etwa 16-20 Taler
Achte darauf, genügend Abstand zwischen den Cookies zu halten, da sie im Ofen zerfließen und größer werden

Viel Spaß beim Nachbacken und Naschen!

Mimi 
Hinterlasse uns hier gerne einen Kommentar oder tagge uns @mimirosefoodlove bei Instagram, wenn du diese köstlichen Hafercookies nachmachst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close