Peanut Butter Fudge – Erdnussbutter Konfekt [Reese’s inspiriert]

4.1K

Für den selbstgemachten Adventskalender an Weihnachten entschied ich mich dazu Peanut Butter Fudge zu kreieren. Da mein Freund Fan der amerikanischen Marke Reese’s ist, beschloss ich die Leckereien des Herstellers in Form von Fudge mal nach zu machen. Inspirieren ließ ich mich von den Reese’s Peanut Butter Cups Schokocups mit Erdnussbutter gefüllt, wobei die Füllung sehr dominant im Erdnussgeschmack ist und im Abgang eine (angenehme) salzige Note hat.

Peanut Butter Fudge

Um Kontrast zur Konsistenz einzubringen, habe ich eine Basis mit Zartbitter Schokolade gemacht, die den Knack bringen soll. Zudem soll sie etwas von der Süße des Fudges nehmen. Für die Füllung habe ich einen Teil ungesüßte Erdnussbutter und einen Teil Erdnussbutter Crunch genommen. Dies sorgt um ein Weiteres für extra Crunch und soll gleichzeitig für eine ausbalancierte Süße sorgen.
Nichtsdestotrotz bleiben diese Peanut Butter Fudge(s) eine kleine, süße Sünde und sind daher eher für den Cheatday geeignet, sofern ihr auf Diät seid. 😉 Aber ab und zu sollte man sich dennoch was gönnen – meint ihr nicht? Erst recht, wenn es so etwas leckeres, zartschmelzendes, cremiges, weiches und knuspriges ist wie dieses selbstgemachte Fudge hier.

Wer möchte kann bei der Zubereitung auch gesalzene Butter nehmen. Ich habe hier ungesalzene Butter genommen, da ich nur eine leichte salzige Note im Konfekt haben wollte. Wenn ihr mit dem Salz abschmeckt, solltet ihr aufpassen nicht zu viel Salz hineinzugeben. Hierbei lieber etwas milder lassen, da es nochmal nach zieht. Wer auf die salzige Note verzichten möchte, kann das Salz natürlich weglassen.

Rezept drucken
5 from 4 votes

Peanut Butter Fudge – Erdnussbutter Konfekt

Gericht: Dessert
Küche: Amerikanisch
Schlagwort: Weihnachten
Portionen: 1 quadratische Form (20 cm x 20 cm)
von: Mimi

Zutaten
 

  • 120 g Butter
  • 120 ml Milch lactosefrei
  • 320 g Zucker
  • 100 g Puderzucker
  • 220 g Erdnussbutter halb creamy, halb crunchy
  • 50 g Zartbitterschokolade*
  • etwas Salz

So geht’s

  • Die quadratische Form mit Frischhaltefolie (oder Backpapier) auslegen und beiseite stellen.
  • In einem Topf Butter langsam schmelzen. Zucker und Milch dazugeben und verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Ganze zum Kochen bringen und 2-3 Minuten köcheln lassen – ohne zu rühren.
  • Den Topf vom Herd nehmen, Erdnussbutter unterrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Puderzucker sieben und mit Vanilleextrakt in eine Schüssel geben. Die heiße Masse aus dem Topf in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Mit etwas Salz abschmecken.
  • Schokolade schmelzen und in die Form gießen. Für kurze Zeit in die Kühlschrank geben, damit sie fest wird.
  • Anschließend die Fudgemasse in die Form geben, 5-10 Minuten abkühlen lassen und dann nochmals für eine halbe im Kühlschrank abkühlen lassen, bis alles fest wird. Danach Fudge aus der Form nehmen und in Stücke schneiden.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩
Peanut Butter Fudge

Ganz viel Spaß beim Nachkochen und Vernaschen
Mimi

*Affiliate-Links helfen beim schnellen Finden der Produkte, die wir dir von Herzen empfehlen können. Beim Kauf über diesen Link unterstützt du uns und unsere Arbeit. Hierbei entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. 🙂

Join the Conversation

5 from 4 votes (4 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close