Zartes und buttriges Spritzgebäck

Wie ihr wisst, lieben wir Plätzchen! Besonders Vanillekipferl feiern wir, da sie nicht ausgestochen werden müssen. Wenn es jedoch etwas mehr fancy schmancy sein soll, gibt es dieses super zarte und buttrige Spritzgebäck. Hier auch gerne mit verschiedenen Variationen in der Füllung, damit es nicht langweilig wird. Etwas süßlicher mit Marmelade, herber mit einer zartbitter Schokocreme oder wunderbar sahnig mit Karamell gefüllt – ein wahres Träumchen!

Veganes Spritzgebaeck Rezept

Optisch machen die hellen und dunklen Gebäckröschen einfach super viel her – mit Puderzucker bestäubt bzw. Schokolade und Streuseln dekoriert, sind sie richtig fancy. Natürlich könnt ihr auch Ringe, Herzchen, Stangen o. ä. spritzen – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wenn ihr Pflanzenbutter oder Margarine und pflanzenbasierte Aufstriche verwendet, sind die Plätzchen sogar vegan.

Veganes Spritzgebaeck Rezept
Drucken
No ratings yet

Zartes und buttriges Spritzgebäck

Gericht: Dessert
Land & Region: International
Schlagwort: Kleingebäck, Weihnachten
Yield: 3 Bleche

Materials

Für den Rührteig:

  • 250 g (Pflanzen-)Butter weich; oder Margarine
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • ½ gestr. TL gemahlener Zimt
  • 220 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g gemahlene Mandeln am besten fein

für die dunkle Teighälfte zusätzlich:

  • 1 geh. EL Backkakao
  • 4 EL pflanzliche Milch

Für die Füllung:

  • 75 g Schokoladenaufstrich oder Karamellaufstrich
  • 75 g Marmelade

Optional:

  • Puderzucker zum Bestäuben
  • geschmolzene Schokolade oder Kuvertüre
  • Streusel

Anleitungen

  • Für den Teig die Butter mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Mehl, Puderzucker, Vanille, Salz und Zimt unterrühren. So lange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Eine Teighälfte umfüllen – am besten direkt in einen großen Spritzbeutel mit Sterntülle.
  • Für den dunklen Teig Kakao und Milch hinzufügen und auf mittlerer Stufe verrühren.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosen, Ringe o. ä. aufspritzen (am besten auf ein Blech mit Backpapier) – mit etwas Abstand zueinander.
  • Das Blech in den vorgeheizte Ofen schieben und etwa 12 Minuten backen.
  • Das Spritzgebäck nach dem Backen auskühlen lassen und füllen:
  • Für die Version mit Schokofüllung: Rosen mit leicht erwärmter Schokocreme bestreichen und anschließend eine zweite Rose mit der glatten Seite draufsetzen.
  • Für die Variante mit Marmelade: Marmelade in der Mikrowelle für 30 Sekunden erwärmen bis sie flüssig wird. Anschließend Rosen damit bestreichen und eine zweite Rose mit der glatten Seite draufsetzen.
  • Nach Belieben mit Puderzucker oder Schokolade und Streuseln dekorieren.

Noch mehr Leckereien findet ihr in unseren Weihnachtsrezepten. Es lohnt sich auf jeden Fall reinzuschauen. 💖

Frohes Nachbacken und Naschen!

Mimi & Rose

PS: Taggt uns @mimirosefoodlove gerne bei Instagram, wenn ihr das Spritzgebäck nachbackt!

Veganes Spritzgebaeck Rezept
Zusammenfassung

Join the Conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close