Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle: Ein köstlicher und glutenfreier Genuss! đŸ°đŸ“đŸ„„

2.9K

Heute teile ich mit dir ein Rezept fĂŒr eine super leckere und exotische Biskuitrolle. Wir sprechen hier von einem luftigen Teig mit einer leichten Kokoscreme und frischen, sĂŒĂŸen Erdbeeren – obendrein ist dieses Röllchen ein echter Hingucker fĂŒr deine Kaffeetafel!
Hört sich doch nach Sommer pur fĂŒr deine Geschmacksknospen an, oder? đŸ€©

Seit meiner Kindheit liebe ich diese luftige Teigrolle mit Creme und Obst, denn es gab sie (neben der Benjamin BlĂŒmchen Torte natĂŒrlich) bei uns immer zu Geburtstagen und Feiern. Als ich noch ganz klein war, gab es immer die aus dem TiefkĂŒhler von dieser ganz “großen Conditorei”. Die Erdbeer-Sahne-Rolle war meine absolute Lieblingsrolle. SpĂ€ter gab es sie dann vom BĂ€cker und nun backe ich sie gerne selbst mit ganz vielen Abwandlungen. 

Erdbeer Biskuitroulade Rezept

Biskuitrolle ohne Sahne und ohne Gelatine

Der Geschmack verĂ€ndert sich ja bekanntlich mit der Zeit: Ich mag inzwischen keine reinen SahnefĂŒllungen mehr, sondern bevorzuge leichte Cremes in Kombination mit fruchtigen Noten. Da die Arbeit mit Gelatine so ihre TĂŒcken mit sich bringen kann (und ich generell auch nicht so gerne damit arbeite), kommt dieses Rezept ganz ohne aus. So erhĂ€ltst du nicht nur den Genuss einer sommerleichten Biskuitrolle ganz ohne Sahne und ohne Gelatine, sondern auch ein Rezept mit einfacher Handhabung. 🙌
Verrate mir in den Kommentaren, welches GebĂ€ck frĂŒher und heute nicht auf deiner Geburtstagstafel fehlen darf!

So eine leckere Biskuitroulade aka Swiss Roll zu machen, ist gar nicht schwer, ich verrate dir heute meine ultimativen Tipps, wie sie dir gelingt! 😉

Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle - Einfaches Rezept

NĂŒtzliche Tipps & Tricks wie dir die Biskuitrolle gelingt

Teig zubereiten

  • Eier trennen ist nicht notwendig; die Eier in einer SchĂŒssel luftig aufschlagen. Die Masse sollte hellgelb sein und viele, feine BlĂ€schen bilden – das Aufschlagen dauert ca. 4-5 Minuten. So bekommt der Teig anschließend viel Volumen.
  • Die trockenen Zutaten vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Zucker-Ei-Masse heben. So geht der Teig beim Backen luftig hoch und ist danach schön locker. Wenn du die trockenen Zutaten unter mixt, verliert der Teig viel Volumen, wird nach dem Backen hart und lĂ€sst sich nicht aufrollen.

Teig backen

  • Den Teig nach dem Streichen aufs Backblech umgehend auf mittlerer Schiene und bei Ober-/Unterhitze backen, so geht der Teig schön fluffig auf. Bei Umluft trocknet der Teig nĂ€mlich zu sehr aus.
  • Beim Backen unbedingt ein Auge auf den Teig haben. Sobald er goldbraun ist, ist er in den meisten FĂ€llen durch. Der Biskuitteig ist durch, wenn er beim DraufdrĂŒcken leicht zurĂŒck federt. Entsteht eine Delle, ist er noch nicht durch.
  • Den gebackenen Teig anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes, sauberes Geschirrtuch stĂŒrzen und mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken. Das verhindert, dass der Teig austrocknet und noch flexibel genug bleibt, um ihn einzurollen.

Biskuitroulade aufrollen 

  • Die Teigplatte bei Zimmertemperatur auskĂŒhlen lassen, sonst bricht der Teig beim Zusammenrollen und/oder die Creme zerfließt. Je nach Außentemperatur kann das AuskĂŒhlen 1-2 Stunden dauern.
  • Vor dem Bestreichen der Biskuitplatte darauf achten, dass der Boden unten ist, damit beim Aufrollen die glattere und “schönere” Seite zu sehen ist.
  • Möglichst straff aufrollen, um eine vollkommene Rolle zu erhalten. Hierbei kannst du das Geschirrtuch zur Hilfe nehmen, um mehr Spannung zu haben.


Biskuitrolle dekorieren und servieren

  • Die Biskuitrolle fĂŒr mindestens zwei Stunden kĂŒhl stellen, damit die Creme fest werden kann und nichts auslĂ€uft.
  • Vor dem Servieren die fertige Swiss Roll mit Puderzucker bestĂ€uben oder mit geschmolzener Schokolade besprenkeln und mit Obst, Pralinen, gehackten NĂŒssen etc. verzieren.
  • Die Rolle mit einem scharfen Messer anschneiden, damit sie nicht gequetscht wird. 

Abwandlungen fĂŒr diese Biskuitrolle

Es gibt schier unendliche Möglichkeiten, wie du deine ganz persönliche Swiss Roll kreierst. Aus diesem Grund kannst du dieses Rezept wie ein Basisrezept betrachten und deiner KreativitÀt freien Lauf lassen. Hier sind einige Ideen, von denen du dich inspirieren lassen kannst:

  • Statt der gemahlenen Mandeln kannst du auch Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630 verwenden.
  • Statt Kokosdrink kannst du auch andere Pflanzendrinks nehmen, z. B. Mandel-, Hafer- oder Sojamilch.
  • Statt pflanzlicher Milch eignet sich natĂŒrlich auch Kuhmilch.
  • Um andere Aromen zu kreieren, verwende andere Fruchtjoghurts, wie z. B. Zitrone, Himbeere, Heidelbeere, Kirsche oder auch Vanille- oder Schokopudding.
  • Kein Guarkernmehl zur Hand? Dann nimm ein anderes Bindemittel, wie z. B. backfestes Puddingcremepulver (ca. 2-3 EL) oder Sanapart (2-3 TL).
  • Statt der Erdbeeren kannst du, z. B. auch Him- oder Heidelbeeren, Kirschen, Nektarinen, Bananen oder Mango verwenden.
  • ZusĂ€tzlich kannst du auch noch Kokoschips, Schokoraspel, kleingeschnittene Riegel sowie Pralinen und Co. in die FĂŒllung geben.
Glutenfreie Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle - Einfaches Rezept

Du liebst genauso die Kombi aus Beeren und Kokosnuss?
Dann probiere unbedingt auch folgende Rezepte aus:

Rezept drucken
5 from 3 votes

Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle: Ein köstlicher und glutenfreier Genuss! đŸ°đŸ“đŸ„„

Diese sommerliche und glutenfreie Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle ist ein wahrer Genuss. Das Rezept kommt ohne Sahne und ohne Gelatine aus. Mit meinen Tipps und Tricks wird dir dieses GebĂ€ck gelingen! Mit den zahlreichen Abwandlungen kannst du außerdem deine ganz eigene Biskuitrolle kreieren!
Vorbereitung10 Minuten
Back-/Kochzeit45 Minuten
KĂŒhlzeit3 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit4 Stunden 25 Minuten
Gericht: Dessert
KĂŒche: International
Schlagwort: GebÀck, Obst
Portionen: 1 Biskuitrolle
von: Rose

Zutaten
 

FĂŒr den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 2 TL TL Weinstein-Backpulver bzw. 1 TL Backpulver, ggf. glutenfrei

FĂŒr die Creme:

  • 250 ml Kokosdrink
  • 100 g Kokosjoghurt
  • 1/2 TL Guarkernmehl
  • ggf. SĂŒĂŸe nach Geschmack z. B. 2-3 EL Zucker oder SĂŒĂŸstoff in der entsprechenden Menge

FĂŒr die FĂŒllung und Deko:

  • 300 g Erdbeeren
  • Kokoskugeln optional
  • etwas Puderzucker optional

So geht’s

  • FĂŒr die Creme alle Zutaten miteinander aufschlagen und kĂŒhl stellen.
  • Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Biskuit backen

  • In einer separaten SchĂŒssel: Gemahlene Mandeln, Vanille und Backpulver vermischen.
  • Eier auf mittlerer Stufe aufschlagen, bis sich Eigelb und -weiß vermischt haben. Dann Salz sowie nach und nach den Zucker einrieseln lassen und so lange auf höchster Stufe weiterschlagen, bis sich das Volumen vervielfacht hat und viele feine BlĂ€schen entstanden sind (ca. 4-5 Minuten).
  • Die trockenen Zutaten langsam und vorsichtig unter die Eier-Zucker-Masse heben. Anschließend den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und auf mittlerer Schiene fĂŒr ca. 10-13 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und fest ist.
  • Die Teigplatte auf ein sauberes, mit Backpapier belegtes Geschirrtuch stĂŒrzen und mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken. AuskĂŒhlen lassen und das Backpapier anschließend vorsichtig abziehen. Die Teigplatte danach noch einmal auf ein Geschirrtuch stĂŒrzen, damit die “schöne Seite” beim Aufrollen außen ist.

Biskuitrolle aufrollen

  • Erdbeeren waschen; bis auf 5-6 Erdbeeren zur Deko, klein schneiden.
  • TeigrĂ€nder der ausgekĂŒhlten Platte ggf. begradigen. Die lĂ€ngere Seite nach oben ausrichten.
  • Die Kokoscreme auf der Teigplatte verstreichen, dabei am oberen Rand ca. 2 cm frei lassen, die ErdbeerstĂŒcke darauf verteilen und vorsichtig mit Hilfe des Geschirrtuchs zusammenrollen. Biskuitrolle im KĂŒhlschrank fĂŒr mindestens zwei Stunden kĂŒhlen.

Dekoration

  • Vor dem Servieren Biskuitrolle mit Puderzucker bestĂ€uben und mit (halbierten) Erdbeeren und Kokoskugeln dekorieren.

Mimi & Rose Tipps 📝

Teig zubereiten

  • Eier trennen ist nicht notwendig; die Eier in einer SchĂŒssel luftig aufschlagen. Die Masse sollte hellgelb sein und viele, feine BlĂ€schen bilden – das Aufschlagen dauert ca. 4-5 Minuten. So bekommt der Teig anschließend viel Volumen.
  • Die trockenen Zutaten vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Zucker-Ei-Masse heben. So geht der Teig beim Backen luftig hoch und ist danach schön locker. Wenn du die trockenen Zutaten unter mixt, verliert der Teig viel Volumen, wird nach dem Backen hart und lĂ€sst sich nicht aufrollen.
 

Teig backen

  • Den Teig nach dem Streichen aufs Backblech umgehend auf mittlerer Schiene und bei Ober-/Unterhitze backen, so geht der Teig schön fluffig auf. Bei Umluft trocknet der Teig nĂ€mlich zu sehr aus.
  • Beim Backen unbedingt ein Auge auf den Teig haben. Sobald er goldbraun ist, ist er in den meisten FĂ€llen durch. Der Biskuitteig ist durch, wenn er beim DraufdrĂŒcken leicht zurĂŒck federt. Entsteht eine Delle, ist er noch nicht durch.
  • Den gebackenen Teig anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes, sauberes Geschirrtuch stĂŒrzen und mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken. Das verhindert, dass der Teig austrocknet und noch flexibel genug bleibt, um ihn einzurollen.
 

Biskuitrolle aufrollen

  • Die Teigplatte bei Zimmertemperatur auskĂŒhlen lassen, sonst bricht der Teig beim Zusammenrollen und/oder die Creme zerfließt. Je nach Außentemperatur kann das AuskĂŒhlen 1-2 Stunden dauern.
  • Vor dem Bestreichen der Biskuitplatte darauf achten, dass der Boden unten ist, damit beim Aufrollen die glattere und “schönere” Seite zu sehen ist.
  • Möglichst straff aufrollen, um eine vollkommene Rolle zu erhalten. Hierbei kannst du das Geschirrtuch zur Hilfe nehmen, um mehr Spannung zu haben.
 

Biskuitrolle dekorieren und servieren

Die Biskuitrolle fĂŒr mindestens zwei Stunden kĂŒhl stellen, damit die Creme fest werden kann und nichts auslĂ€uft.
Vor dem Servieren die fertige Swiss Roll mit Puderzucker bestĂ€uben oder mit geschmolzener Schokolade besprenkeln und mit Obst, Pralinen, gehackten NĂŒssen etc. verzieren.
Die Rolle mit einem scharfen Messer anschneiden, damit sie nicht gequetscht wird.
 

Abwandlungen fĂŒr diese Biskuitrolle

  • Statt der gemahlenen Mandeln kannst du auch Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630 verwenden.
  • Statt Kokosdrink, kannst du auch andere Pflanzendrinks nehmen, z. B. Mandel-, Hafer- oder Sojamilch.
  • Statt pflanzlicher Milch eignet sich natĂŒrlich auch Kuhmilch.
  • Um andere Aromen zu kreieren, verwende andere Fruchtjoghurts, wie z. B. Zitrone, Himbeere, Heidelbeere, Kirsche oder auch Vanille- oder Schokopudding.
  • Kein Guarkernmehl zur Hand? Dann nimm ein anderes Bindemittel, wie z. B. backfestes Puddingcremepulver (ca. 2-3 EL) oder Sanapart (2-3 TL).
  • Statt der Erdbeeren kannst du, z. B. auch Him- oder Heidelbeeren, Kirschen, Nektarinen, Bananen oder Mango verwenden.
  • ZusĂ€tzlich kannst du auch noch Kokoschips, Schokoraspel und Co. in die FĂŒllung geben.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! đŸ€©

Du liebst es zu naschen und zu backen? Entdecke unsere vielseitigen, sĂŒĂŸen Backideen – ob fancy Cupcakes, romantische Torten oder feine Muffins. Hier ist fĂŒr jeden etwas dabei!

Viel Spaß beim Nachbacken dieser leckeren und glutenfreien Erdbeer-Kokos-Biskuitrolle! đŸŒžđŸ“đŸ„„đŸ°
Rose

Hast du das Rezept nachgebacken? Zeige es uns auf Instagram oder Tiktok und tagge uns mit @mimirosefoodlove! Wir freuen uns, deine Kreation zu sehen! đŸœïžđŸ’Ź

Rezept glutenfreie Biskuitrolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close