Bunte Motivtorte für 25 Jahre andauernde Liebe – zweistöckige Torte mit Himbeer- und Tiramisufüllung

Motivtorte tuerkis

Mein Sommer 2016 war wirklich im wahrsten Sinne des Wortes voller Liebe. So durfte ich eine Hochzeitstorte backen, eine Hochzeit und eine Silberhochzeit besuchen. Da merkt man erst, wie schnell die Zeit vergeht: die einen schließen den Bund für’s Leben, die anderen halten ihr Versprechen bereits seit 25 Jahren. Wetten werden geschlossen, wer es als nächstes wird. Für mich in beiden Fällen bewundernswert, da eine Menge dazu gehört sich zu trauen und sein(e) Versprechen zu halten. 🙂

Heute soll es aber um mein Gastgeschenk zur Silberhochzeit gehen. Kreiert habe ich eine zweistöckige türkisfarbene Motivtorte mit hellem Biskuit, einer Himbeercreme sowie Himbeereinlage (untere Ebene) und Tiramisucreme (obere Ebene).  

Motivtorte Fondant

Bei der Ummantelung habe ich weißen Fondant genommen und ihn mit türkisfarbener Lebensmittelpaste gefärbt. Ich habe diesmal kein Marschmallowfondant (MMF) genommen, sondern Fondant gekauft, da ich aufgrund meiner Klausurenphase etwas Zeit sparen wollte. Zudem lässt sich gekaufter Fondant ebenso leicht verarbeiten.
Für die Deko habe ich ebenfalls Fondant genommen, wobei ich noch etwas CMC Pulver hinzugegeben habe, damit der Fondant etwas härter wird.
Die Blumen und Schmetterlinge habe ich jeweils mit Ausstechern ausgestanzt und trocknen lassen. Die Tauben habe ich nach Augenmaß und Gefühl mit den Händen geformt. Insgesamt habe ich für Ummantelung, sowie Deko etwa 1,5 kg Fondant verbraucht.

Motivtorte bunt
Vogelperspektive 😉

Genau wie bei meiner Kirschblüten-Torte habe ich mit Zartbitterschokolade und einem Schaschlikstäbchen die Äste gemalt. Allerdings habe ich zuerst mit dem Schaschlikstäbchen die Linien vorgezeichnet, um eine bessere Orientierung zu haben und zu schauen wie es wirkt. Anschließend kam die Bemalung mit Schokolade.
On Top kam noch mein goldfarbener (essbarer) Glitzerpuder zum Einsatz, den ich mit etwas Wodka verdünnt habe. Das sorgt dafür, dass die Farbe schneller trocknet und die Pigmentierung stärker ist. Mit der angerührten Farbe verzierte ich die Motivtorte mit kleinen Ornamenten und ließ meiner Kreativität freien Lauf. 🙂

Wer das Törtchen nachbacken möchte, für denjenigen/diejenige folgen nun die Rezepte. Falls ihr die Torte auch mit Fondant machen wollt, solltet ihr sie noch mit Ganache einstreichen, bevor ihr sie einkleidet. Das ausführliche Rezept dazu findet ihr hier.
Natürlich könnt ihr auch MMF benutzen; das Rezept dafür verlinke ich euch hier.

Motivtorte tuerkis Voegel tauben 3D
Drucken
No ratings yet

Zweistöckige Torte mit Himbeer- und Tiramisufüllung

Gericht: Dessert
Land & Region: Amerikanisch, International
Schlagwort: Gebäck

Materials

für hellen Viktoria Biskuit (für 22 cm Ø und 15 cm Ø ODER 2 Springformen á 20 cm)

  • 200 g Butter weich
  • 180 g Zucker fructosearm
  • 200 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
  • 4 Eier
  • 4 ½ TL Backpulver
  • 2 EL Milch

Himbeerbuttercreme und Fruchteinlage

  • 330 ml Himbeersaft ungezuckert
  • 2 Eigelb
  • 30 g Speisetärke
  • 1 Prise Salz
  • 210 g Butter weich
  • etwas Zucker fructosearm

Fruchteinlage

  • 250 g Himbeeren TK oder frisch
  • 60 ml Wasser
  • 1 Pck. Agartine oder 1 Tüte gemahlene Gelatine oder 6 Blätter Gelatine

für Tiramisucreme

  • 200 g Mascarpone lactosefrei
  • etwas Espresso
  • etwas Kakaopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker oder Vanilleextrakt
  • etwas Amaretto optional
  • etwas Zucker fructosearm, optional

Anleitungen

Backen der Tortenböden

  • Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Springformen einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen.
  • Butter mit Milch und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Eier hinzugeben und verrühren. Mehl mit Backpulver sieben und unterrühren.
  • Den Teig in die Springformen geben und kurz auf den Tisch klopfen, um so Luftblasen im Teig entweichen zu lassen. Ggf. Teig nochmal mit dem Teigschaber glatt streichen.
  • Im Ofen die kleine Springform 10-15 Minuten und die große 20-30 Minuten backen bis der Teig gar ist.

Zubereitung der Himbeerbuttercreme

  • Alle Zutaten bis auf die Butter in einen Topf geben und miteinander verrühren.
  • Bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren aufkochen, bis ein Pudding entsteht.
  • Den Pudding in ein Gefäß geben, mit Frischhaltefolie direkt an der Oberfläche abdecken, damit sich keine Haut bildet und abkühlen lassen.
  • Die zimmerwarme Butter cremig schlagen. Pudding durch ein Sieb streichen und anschließend mit der Butter verrühren.

Zubereitung der Einlage

  • Agartine-Variante: TK-Himbeeren auftauen, mit Wasser, ggf. Zucker und Agartine verrühren und 2 Minuten kochen.
  • Blattgelatine-Variante: Gelatine im kalten Wasser einweichen. TK-Himbeeren auftauen, mit Wasser, ggf. Zucker aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter ausdrücken und in die noch heiße Flüssigkeit geben, rühren bis sich alles aufgelöst hat.
  • Variante mit gemahlener Gelatine: Gelatinepulver in Wasser einweichen und ca. 5 Minuten quellen lassen. Himbeeren ggf. mit Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und Gelatine einrühren.
  • Die Himbeermasse in eine Form füllen, die mind. 2 cm kleiner im Durchmesser ist als die Torte (hier: 20 cm). Anschließend einfrieren.

Zusammensetzen der Torte

  • Den großen Viktoria Biskuit in 3 gleichdicke Böden schneiden. Die Torte nun mit Buttercreme, Fruchteinlage und wieder Buttercreme füllen.
  • Mit Ganache (z.B. mit 200 g Sahne, 600 g weiße Schokolade) die Torte bestreichen, ggf. mit Fondant einkleiden.
  • Für die obere Etage die Böden ebenfalls in drei gleiche Teile schneiden. Löffelweise etwas Espresso (ggf. mit Amaretto) die Böden übergießen. Mascarpone cremig schlagen (ggf. mit etwas zuckern). Auf die Böden nun etwas Kakaopulver sieben und Mascarpone befüllen.
  • Mit dunkler Ganache (100g Sahne, 250 g Vollmilchschokolade) die Torte bestreichen und ebenfalls mit Fondant einkleiden.
  • Die Stockwerke zusammensetzen und anschließend nach belieben dekorieren.

Für diese Torte habe ich etwa 3 Tage – jeweils 3-6 Stunden (Vorbereitungs-, Back-. und Aufräumzeit) gebraucht. Daher empfehle ich immer genug Zeit für solche Projekte zu planen. 😉

Da Fondant leider nicht fructosearm ist, kann euch nach meinen Erfahrungen (noch) keine Alternative nennen. Anstatt mit Fondant zu dekorieren, könnt ihr die Torte beispielsweise mit mehr Buttercreme bestreichen und anschließend mit der Creme noch Blumen o.Ä. spritzen oder sie so naked lassen.

Himbeer Motivtorte
Himbeer Motivtorte Anschnitt
Motivtorte Tiramisu
Tiramisu Motivtorte Anschnitt

Die Torte ist übrigens sehr gut angekommen und war im Nu verschwunden. Und das, obwohl es noch eine richtige Hochzeitstorte (dreistöckig) und unzählige andere Kuchen gab. Besonders zum Himbeertörtchen habe ich viel positives Feedback bekommen, was mich sehr, sehr, sehr gefreut hat! 😬

Ganz viel Liebe

Mimi 🙂

Join the Conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close