Fructosearmes und veganes Vanilleeis mit Rhabarber-Himbeer-Crumble

3.9K

Fructosearmes und veganes Vanilleeis mit Rhabarber-Himbeer-Crumble
Für alle Schleckermäuler gibt es heute veganes Vanilleeis mit Rhabarber-Himbeer-Crumble. 🙂
Ich liebe die Kombi aus kaltem, cremigem Vanilleeis und dem noch warmen und süß-säuerlichen Crumble – Suchtgefahr pur!
Seit den Rhabarber-Himbeer-Pudding-Herzen mit Kokosstreuseln wisst ihr ja, dass ich die Komposition aus Himbeere mit Rhabarber super finde und der klassischen Variante Erdbeer-Rhabarber vorziehe. (Gekochte/gebackene Erdbeeren mag ich nämlich nicht so gerne.) Wer bereits die Beerenmuffins kennt, weiß wie sehr ich ein Faible für Knuspriges habe. Die unterschiedlichen Texturen und das aromatischem Obst sind einfach nur herrlich! Hierbei gibt es noch unendliche Variationsmöglichkeiten: So kann man das Mehl oder die Haferlocken durch Kokosraspel, gemahlene Mandeln oder Haselnüsse austauschen und auch mit den Gewürzen kann man variieren.
Einfach und dennoch mit einem großen Mhhh verbunden 🙂


Doch der Star dieses Post ist das Vanilleeis! Neben meinen Kokos-Popsicles befindet sich seit April ganz klar dieses leckere vegane und fructosearme Vanilleeis als Dauerbrenner in meinem Tiefkühlfach. Denn Eishunger habe ich immer, egal ob die Sonne scheint oder es draußen kalt ist.

Veganes Vanilleeis selbst zu machen kam für mich eine zeitlang nie so wirklich in Frage, da ich immer (noch) sehr zufrieden mit meiner Kokosabkühlung war. Wenn ich mal Lust auf eine Kugel mit Vanillegeschmack hatte, durfte gerne die von der Lieblingseisdiele sein – auch, wenn dies mit einer Lactase- und Fructosetablette verbunden ist.

Doch dann kam das Bloggerevent vom Kreativen Küchentheater und die Vanille-Sehnsucht kam auf. Dort hat die Köchin veganes Vanilleeis gemacht. Total geflashed vom Geschmack und der Konsistenz habe ich sie gefragt, wie sie es zubereitet hat. Da es ihr erster Versuch war und sie somit alles nach Gefühl ausprobiert hat, konnte sie mir keine Mengenangaben, sondern nur die Zutaten nennen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Köching für die Zutaten und Tipps! (Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich ihren Namen vergessen habe. 🙁 ) Die Zutaten haben mir jedoch gereicht und zu Hause kam dann Copycat, die eine fructosearme Version gezaubert hat 🙂
Bitte beachtet, dass das Eis nur direkt aus der Eismaschine bzw. nach dem Mixen mit dem Zauberstab/Mixer cremig ist. Sobald es wieder ins Gefrierfach kommt, wird es leider wieder fest, da keine Pülverchen hinzugefügt wurden, um es cremig zu halten.
Als Popsicles mit Beeren macht sich das vegane Vanilleeis übrigens auch super. Sehr lecker stelle ich mir außerdem auch eine Variante mit Fruchtpüree-Swirl oder Schokistückchen vor – werde ich demnächst auf jeden Fall ausprobieren.
Ich freue mich, wenn ihr es ausprobiert und uns bei Instagram taggt und den Hashtag #mimirosefoodlove nutzt!

Rezept drucken
5 from 3 votes

Fructosearmes und veganes Vanilleeis mit Rhabarber-Himbeer-Crumble

Gericht: Dessert
Küche: Deutsch, International
Schlagwort: Frühling, Kleingebäck, Mehlspeise, Obst, Sommer
Portionen: 4 Portionen
von: Rose

Kochutensilien

Zutaten
 

Für das Eis

  • 3-5 EL Reissirup*
  • 500 ml Reismilch
  • 250 ml Sojasahne alternativ: Hafersahne
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 1-2 Vanilleschote* ausgekratzt; alternativ: 2-3 Prisen gemahlene Vanille

Für vier Förmchen mit Crumble à 120 ml

  • 250 g Rhabarber
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 2-3 TL Zucker fructosearm
  • etwas gemahlene Vanille
  • 75 g Dinkelmehl (Type 630) oder Weizenmehl (Type 405)
  • 25 g Haferflocken
  • 40 g Zucker fructosearm
  • 40 g Butter weich; alternativ: Margarine

So geht’s

  • Reissirup mit Sojasahne aufkochen.
  • Reismilch und Puddingpulver mischen, zur Sirup-Sahne hinzufügen, Vanille dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen. Abkühlen lassen.

Version ohne Eismaschine:

  • Eismasse in Eiswürfelbehälter füllen und mind. 5 Stunden einfrieren.
  • Vor dem Verzehr “Vanilleiiswürfel” in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer zu cremigem Eis verarbeiten.

Version mit Eismaschine:

  • Eismasse und -maschine (ggf. vorher kühlen) nach Bedienungsanleitung vorbereiten.
  • Vanillemasse in Maschine füllen und bis zur gewünschten Konsistenz arbeiten lassen.

Für den Crumble:

  • Rhabarber putzen und in Scheiben schneiden, Himbeeren zugeben und mit Zucker und Vanille kurz marinieren. In die Förmchen verteilen.
  • Aus den restlichen Zutaten die Streusel kneten und anschließend auf den Rhabarber und die Himbeeren verteilen.
  • Aus den restlichen Zutaten die Streusel kneten und anschließend auf den Rhabarber und die Himbeeren verteilen.
  • Bei 180° C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 15-20 min goldbraun backen.
  • Den Crumble warm oder abgekühlt mit dem Eis genießen.
  • Aus den restlichen Zutaten die Streusel kneten und anschließend auf den Rhabarber und die Himbeeren verteilen.
  • Bei 180° C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 15-20 min goldbraun backen.
  • Den Crumble warm oder abgekühlt mit dem Eis genießen.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Rose

*Affiliate-Links helfen beim schnellen Finden der Produkte, die wir dir von Herzen empfehlen können. Beim Kauf über diesen Link unterstützt du uns und unsere Arbeit. Hierbei entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. 🙂

Join the Conversation

5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close