Himbeer-Cheesecake-Torte mit Schoko-Erdbeeren zum Muttertag

3.9K

Diese Himbeer-Cheesecake-Torte mit Schoko-Erdbeeren ist doch die perfekte Torte zum Muttertag oder? 
Wir sprechen hier von einem herzigen sowie saftigen Brauseboden mit süß-säuerlichen Himbeeren, einer cremigen Cheesecakefüllung und knackig-süßen Schoko-Erdbeeren. 

Einfache Himbeer-Cheesecake-Torte mit Schoko-Erdbeeren zum Muttertag

Ich finde die Herzform besonders schön und super passend, um Mami zu zeigen, wie sehr man sie lieb hat.
Der Nachteil bei diesem Post ist ein bisschen, dass meine Mami uns folgt und dadurch schon die Vorschau hat, was sie ungefähr an Muttertag erwartet, aber so ist das eben als Foodblogger-Mama 😉
In knapp 2,5 Wochen, also am 14. Mai ist nämlich Muttertag – speichere dir das Rezept also unbedingt ab! Wenn du Rezepte lieber in physischer Form hast, benutze einfach die Druckfunktion beim Rezept.

In diesem Rezept zeige ich dir, wie du eine Herztorte ohne Herzform zauberst – denn das ist einfacher als gedacht! Dafür brauchst du nämlich kein zusätzliches Equipment kaufen 😉 Denn es reicht eine normale Springform aus und mithilfe von zwei einfachen Schnitten und neuer Anordnung, verwandelt sich der runde Boden dann in ein Herz. Wirklich easy peasy! Und wie immer kommt diese Torte ohne Gelatine aus. 😉

Eine Torte – viele Möglichkeiten

Bei der Dekoration gibt es keine Grenzen und erlaubt ist alles was schmeckt. Hier sind beispielhaft drei Looks: 

Wie du siehst, kannst du dich bei der Deko nach Lust und Laune austoben 😉 
Welche Cheesecake-Torte wählst du? Mit oder ohne Schoko-Drip? Mit Schokoladen-Erdbeeren oder nur mit Erdbeeren und Pralinen? Mit dunklem Drip oder mit rosa Drip? Eine Kombi aus allem? Hinterlasse mir einen Kommentar, welche dich am meisten anlacht!

Bei der Tortendeko gehe ich oft nach meinem Süßigkeiten-Vorrat und nach der Zeit, die ich zur Verfügung habe. Ein Schoko-Drip und Schokoladen-Erdbeeren bedeuten etwas mehr Zeitaufwand, der sich nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich lohnt. Denn durch die knackige Schokoschicht gibt es beim Geschmackserlebnis noch eine weitere Dimension 😉

Wenn du nicht so häufig Torten backst bzw. noch etwas visuelle Unterstützung brauchst, I got you:
In diesem Reel zeige ich dir im Zeitraffer, wie du die Torte am besten zusammenbaust 😉 
Meine ultimativen Torten-Backtipps inkl. Zeitplan und Must-Have Equipment habe ich dir in diesem Blogpost zusammengefasst. Schau es dir gerne an, wenn du noch Insidertipps haben möchtest!

Rezept drucken
5 from 5 votes

Himbeer-Cheesecake-Torte mit Schoko-Erdbeeren

Die perfekte Torte zum Muttertag: saftige Brauseböden, süß-säuerliche Himbeeren, cremige Cheesecakefüllung und knackig-süße Schoko-Erdbeeren!
Back-/Kochzeit2 Stunden 30 Minuten
Kühlzeit9 Stunden
Gesamtzeit11 Stunden 30 Minuten
Gericht: Dessert
Küche: International
Schlagwort: Frühling, Gebäck, Obst, Sommer
Portionen: 1 Torte mit 23er ∅
von: Rose

Zutaten
 

Für den Tortenboden:

  • 240 g Zucker
  • 300 g Dinkelmehl (Type 630) oder Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 4 Eier
  • 200 ml Orangenbrause
  • 200 ml neutrales Öl

Für die Creme:

  • 1 kg Frischkäse
  • 600 g griechischer Joghurt
  • 5 gestr. EL Sanapart
  • 2 gestr. EL Chunky Flavour Himbeer-Joghurt oder andere Flavour Drops bzw. 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung und zum Tränken:

  • 500 g TK-Himbeeren
  • 100 ml Pflanzen-Milch
  • 1 EL Zucker oder etwas Chunky Flavour Vanille
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Für die Schoko-Erdbeeren:

  • 150 g Kuvertüre Zartbitter oder Vollmilch
  • 25 g Rubyschokolade oder weiße Kuvertüre
  • 45 g neutrales Kokosöl
  • weiß-rosa Zuckerperlen optional

Für die Deko:

  • 100 g Rubyschokolade optional für den Schokodrip
  • 25 g neutrales Kokosöl optional für den Schokodrip
  • Macarons
  • Pralinen z. B. Toffifee und Rocher je 5-6 Stück

So geht’s

Für den Tortenboden:

  • Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 20er oder 23er (Herz-)Springform komplett (Boden inkl. Rand) mit Backpapier auslegen.
  • Mit einem Handrührgerät Eier mit Zucker schaumig aufschlagen.
  • In einer Schüssel alle restlichen trockenen Zutaten vermischen und dann mit der Orangenbrause sowie Öl zu dem Zucker-Ei-Gemisch hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig mixen.
  • Den Teig in die Springform füllen, die Form zwei-/dreimal auf die Arbeitsfläche klopfen, um kleine Luftbläschen zu entfernen und auf mittlerer Schiene ca. 55-65 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Teig durchgegart ist, ggf. Backzeit in 5er-Minuten-Schritten verlängern. (Nach 40 Minuten ggf. abdecken, wenn die Tortendecke gut gebräunt ist.)
  • Fertigen Tortenboden nach ca. 10 Min. vorsichtig aus der Form stürzen, Backpapier entfernen und auskühlen lassen.

Für die Tränke:

  • Alle Zutaten (bis auf die Himbeeren) in einem Gefäß verrühren.

Für die Creme:

  • Alle Zutaten gut miteinander aufschlagen und kühl stellen.

Torte schichten:

  • Tortenboden in vier gleich dicke Schichten teilen.
  • Ca. 300 g der Creme abtun und weiter kühlen.
  • Alle Schichten aufeinander stapeln und jeweils links und rechts einen geraden Schnitt (ca. 45 Grad Winkel) machen, sodass ein gewölbtes Dreieck und die beiden Herzbögen entstehen. (Dieser Schritt entfällt, wenn du eine Herzform verwendet hast.)
  • Einen Spritzbeutel mit Lochtülle versehen und diesen max. zu ⅔ mit Creme befüllen. Spritzbeutel anschließend wieder befüllen.
  • Tipp: Für die drei Creme-Himbeer-Schichten inkl. Creme-Ringe werden jeweils ein Drittel der restlichen Creme benötigt – ich mache das immer Pi mal Daumen.
  • Wenn du sichergehen möchtest, befülle den Spritzbeutel mit dem jeweiligen Drittel pro Boden.
  • Auf eine/n Tortenteller/-platte in die Mitte einen leicht gehäuften Esslöffel der Creme geben und 3-4 Backpapierzuschnitte ringsherum zum Schutz der Platte legen. Dann die unterste Schicht des gewölbten Dreieckes darauflegen, etwas Creme entlang der gewölbten Kante spritzen und die beiden Herzbögen andrücken.
  • Den Boden mit ⅓ der Vanillemilch (ca. 3 EL) tränken und einziehen lassen – dabei 1-2 cm Rand lassen.
  • Entlang des Randes zwei Creme-Ringe übereinander aufspritzen und mit jeweils etwas Abstand drei weitere Creme-Streifen spritzen (wie das WLAN-Zeichen quasi). Ein Drittel der Himbeeren zwischen den Creme-Streifen verteilen.
  • Den zweiten Boden darauflegen, entlang der gewölbten Kante wieder Creme spritzen und die Herzbögen andrücken und mit etwas Druck den gesamten Boden herunterdrücken. 3 EL Vanillemilch verteilen (wieder einen Rand lassen), einziehen lassen, entlang des Randes zwei Creme-Ringe übereinander spritzen und ebenfalls das WLAN-Zeichen aufspritzen. Das zweite Drittel der Himbeeren zwischen der Creme verteilen.
  • Den Tortenboden mit „Backknubbel“ mit der geraden Seite nach oben auflegen, nach unten drücken, gewölbte Kante mit Creme versehen und Herzbögen anbringen. Böden leicht herunterdrücken. Mit der restlichen Vanillemilch tränken. Erneut zwei Creme-Ringe übereinander und das WLAN-Zeichen aufspritzen und die restlichen Himbeeren verteilen.
  • Den vierten Tortenboden inkl. Herzbögen darauflegen, herunterdrücken und dünn mit Creme bestreichen.
  • Torte abgedeckt für mindestens sechs Stunden – besser über Nacht bis zwei Tage – in den Kühlschrank stellen.

Schoko-Erdbeeren zubereiten:

  • Im Wasserbad jeweils in zwei separaten Tassen die 150 g Kuvertüre und 40 g Kokosöl sowie 25 g Rubyschokolade und 5 g Kokosöl unter gelegentlichem Rühren schmelzen.
  • Die Erdbeeren einzeln mit Hilfe eines Holzstäbchens oder einer Gabel im Grün in die dunkle Schokolade tunken und anschließend auf Backpapier setzen.
  • Mit einem Löffel die Rubyschokolade über die Schoko-Erdbeeren sprenkeln und ggf. mit Zuckerperlen bestreuen.
  • Die Schokolade komplett fest werden lassen und ggf. kühl stellen, bis die Torte dekoriert wird.

Schoko-Drip (optional):

  • Rubyschokolade zerkleinern und mit dem Kokosöl in eine Spritzflasche oder eine Schüssel geben, langsam im Wasserbad (oder der Mikrowelle) schmelzen. Die Flasche gut durchkneten bzw. alles miteinander gut verrühren und ca. 2 Minuten abkühlen lassen.
  • Die geschmolzene Schokolade entlang des Tortenrandes herunterfließen lassen, sodass sich unterschiedlich lange Schokotropfen bilden.
    Alternativ: Wer keine Flasche hat, kann die geschmolzene Schokolade mit einem Esslöffel herunterfließen lassen.
  • Restliche Schokolade von außen nach innen spritzen bzw. mit dem Löffel verteilen.

Torte dekorieren:

  • Vor dem Verzehr: Torte aus dem Kühlschrank nehmen und mit Hilfe einer Tortenpalette die beiseite gestellte Creme gleichmäßig (oben und am Rand) der Torte bestreichen.
  • Mit Schoko-Erdbeeren und Pralinen dekorieren.

Mimi & Rose Tipps 📝

Backzeit:
Ggf. Backzeit in 5er-Minuten-Schritten verlängern. (Nach 40 Minuten ggf. abdecken, wenn die Tortendecke gut gebräunt ist.)
Form:
Bei der Form kannst du statt der (zugeschnittenen) Herzform natürlich auch die runde Form wählen. Für eine hohe Torte empfehle ich eine 20er oder 23er Form, für flachere Torten (mit zwei bis drei Schichten) kannst du auch eine 26er oder 28er Form verwenden.
Füllen der Torte:
Für die drei Creme-Himbeer-Schichten inkl. Creme-Ringe werden jeweils ein Drittel der restlichen Creme benötigt – ich mache das immer Pi mal Daumen. Wenn du sichergehen möchtest, befülle den Spritzbeutel mit dem jeweiligen Drittel pro Boden.
 
Dekoration:
Bei der Deko kannst du dich wie immer austoben. Diese Torte habe ich dieses Jahr schon mehrmals gebacken und jedes Mal habe ich eine andere Deko gewählt: Mal mit Rubyschoko-Drip und Schoko-Erdbeeren, mal ohne Schoko-Drip und Schoko-Erdbeeren und mal mit dunklem Schoko-Drip und nur Erdbeeren.
Wenn du keine Flasche für den Schokodrip hast, lasse die geschmolzene Schokolade mit einem Esslöffel herunterfließen.
Das Grün der Erdbeeren kann natürlich auch vorher entfernt werden, ich lasse es aus ästhetischen Gründen allerdings gerne dran.
Die Schicht mit der Ruby-Schokolade ist optional, sie kann auch weggelassen oder gegen weiße oder dunkle Schokolade ausgetauscht werden.
Tipp für den Anschnitt:
Vor dem Anschnitt die Deko (Erdbeeren und Süßigkeiten) herunternehmen, so lässt sich die Torte einfacher schneiden.
Wenn du zusätzlich eine knackige Schokoschicht machst, fülle ein hohes Gefäß mit heißem Wasser und stelle die Messerscheide kurz hinein. So bekommst du saubere Schnitte hin und zerdrückst die Schokoglasur nicht.
Du hast eins unserer Rezepte probiert?Zeige uns deine Kreationen bei @mimirosefoodlove oder nutze #mimirosefoodlove! Wir freuen uns sehr, von dir zu hören! 🤩

Falls du noch weitere Fragen hast, hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreibe mir auch gerne eine DM bei unseren Social Media Profilen.

Natürlich eignet sich dieses Tortenrezept nicht nur perfekt zum Muttertag, sondern ist auch eine wunderschöne Geburtstags-, Valentinstags-, Vatertags- (am 18. Mai ist übrigens Vatertag ;)) oder einfach-so-Torte 😉 Für mehr leckere Törtchen schau unbedingt einmal hier vorbei! 

Viel Spaß beim Nachmachen und Freude verschenken!
Rose

PS: Tagge uns @mimirosefoodlove gerne bei Instagram, wenn du diese leckere Himbeer-Cheesecake-Torte nachbackst! Mehr von unseren Backrezepten findest du hier.

Himbeer-Cheesecake-Torte zum Muttertag
Himbeer-Cheesecake-Torte zum Muttertag
Anschnitt der Himbeer-Cheesecake-Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Close