Teneriffa: Meine Tapas Bar Liste

Zugegeben, Tapas ist nicht typisch kanarisch (sondern mehr auf dem Festland) – dennoch sind die Tapas auf Teneriffa super lecker und stehen denen auf dem Festland nichts nach. Hier habe ich eine kleine Liste für Euch zusammen gestellt, mit allen Tapasbars, die ich besucht hatte und definitiv weiter empfehlen kann! 🙂

1. Olympo (Santa Cruz)

Olympo
Olympo in Santa Cruz

Olympo ist eigentlich keine richtige Tapasbar, sondern mehr ein Restaurant. Dennoch bietet es eine sehr leckere und preiswerte Auswahl an Tapas. Die kleinen Gerichte kosten je nach dem zwischen 2,00 und 5,00 Euro. Das Restaurant hat einen Innen- und einen Außenbereich, wo man einen Ausblick auf den Plaza de España hat. Der Innenbereich des Restaurants ist weitaus größer und ist sehr schön und elegant eingerichtet. Wie für die spanische Kultur so üblich (aus meiner Erfahrung) sind hier die Kellner stets gastfreundlich, herzlich und immer zu einem Scherz aufgelegt.

tapasmix 2
Knoblauchbrot, knusprige Garnelenspieße, Spanische Tortilla
Tapas im Olympo
gegrillte Champignons mit Oktopus
Tapasmix
Carne Fiesta, Calamari

Ich bin immer gerne ins Olympo gegangen, wenn ich die Hauptstadt der Insel besucht habe. 🙂

Mehr Information gibt es auf der Facebookseite des Restaurants 😉

2. Maga (Puerto de la Cruz)

Dieses kleine Restaurant besuchte ich sehr häufig während meiner Zeit auf Teneriffa. Im Maga haben wir immer Tapas bestellt. An meinem Geburtstag haben wir es tatsächlich geschafft zu fünft die komplette Tapaskarte (!) zu ordern und danach die gesamte Dessertkarte.. Wenn man selbst ein hungriger Mensch ist, schadet es nicht ebenso hungrige Freunde zu haben 😀. An der Auswahl der Tapasgerichte gibt es für mich nichts auszusetzen – meine Lieblinge: eine Art Bruschetta mit Lachs und Avocado und eine mit Garnelen, Avocado, Knoblauch und feinem Gemüse. Preislich lagen alle Gerichte auch wieder zwischen 2,00 bis 4,00 Euro pro Portion. Da sich das Restaurant etwas weiter vom Zentrum Puertos befindet, kann man in Ruhe speisen, ohne vom Tourismus gestört zu werden.

Tapas
Carne Fiesta
Tapas
Almogrote, Bruschetta mit Lachs und Avocado, mediterraner Salat
Tapas
Putenspieße mit Seseampanade
Tapas
gegrillter Tintenfisch (l.), Queso Asado mit rotem Moja und Palmenhonig
Tapas
Hähnchenspieße mit Marmeladendip
Tapas
geschmorrtes Schweinefleisch in Tomatensoße und Papas Arugadas
Tapas
Bruschetta mit Garnelen
Tapas
Fischkroketten, Kichererbseneintopf mit Chorizo, Champignons in Teigmantel

Last but not least: der komplette Nachtisch 😀 (Da es etwas später wurde, war das Licht nicht mehr so toll – ich hoffe ihr verzeiht mir 😉 )

Tapas
Mandarinencreme, Bananentörtchen und Schokoladenmousse

An dieser Stelle möchte ich mich kurz bei allen Personen bedanken, die an meinem Geburtstag da waren und sich die Fressorgie mit mir angetan haben. Dankeschön für den tollen Geburtstag! 🙂

Mehr Eindrücke von anderen Besuchern gibt es hier 🙂

3. El Camino (Puerto de la Cruz)

El Camino Puerto Cruz

El Camino Puerto Cruz

El Camino ist mein persönlicher Favorit. Hier gibt es jeden Tag frische und liebevoll zubereitete Tapas von der Mutter des Besitzers. Das macht sich auch geschmacklich bei den Tapas bemerkbar. Da immer danach gekocht wird, was es gerade gibt, gibt es auch nicht jedes Mal das Gleiche.

El Camino Puerto Cruz

Einen sehr, sehr kleinen Minuspunkt gibt’s für mich bei der Location – die Tapasbar befindet sich im Camino de las Cabras – ein Weg mit scheinbar endlosen Treppen. Wenn man draußen sitzt, kommen doch hier und da Menschen vorbei, was schon mal stören könnte. Dieser Wermutstropfen wird aber vom Personal mehr als gut wettgemacht.  Der Besitzer der Tapasbar bedient und kümmert sich selbst um die Gäste und hat wirklich einen unglaublichen Charme. Er macht gerne Selfies mit seinen Gästen und hat immer einen witzigen Spruch parat – und das auf mehreren Sprachen 😀
Einmal Tapa Mixta kostet zwischen 18,00 und 22,00 Euro, also 3,00 bis 4,40 Euro pro Portion – der Preis hängt davon ab, was dabei ist. Die Anzahl von fünf Portionen bleibt aber immer die gleiche. Zu Zweit kommt man da also sehr günstig weg und wird auch gut satt dabei! Ich spreche aus Erfahrung und ihr wisst, ich kann immer eine zwei Personen-Portion essen 😉

Especial Tapa Mixta de Mama
El Camino: Especial Tapa Mixta de Mama

Beim ersten Besuch bestand unser Especial Tapa Mixta de Mama aus fünf kleinen Tapas: Papas arugadas (kleine sehr aromatische Kartoffeln), Fischkroketten, mit Käse überbackene Paprika und Reis. Bei der Bestellung habt ihr zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr lasst euch bei der Zusammensetzung der Tapas Mix überraschen.
  2. Ihr geht kurz ins Restaurant rein und schaut euch an, was an dem Tag gibt und sucht euch fünf Gerichte aus, die euch gefallen. 😉

Wenn ihr mögt, könnt ihr dazu Pan (dt. Brot) bekommen – das übrigens total süß verpackt ist!

Tapas El Camino
(v.l.n.r) Kartoffel-Fisch-Salat, Meeresfrüchtesalat, Gofio, gefüllte Paprika
Tapas El Camino
(v.l.n.r.): Kichererbsen, spanische Tortilla, Kartoffel-Fisch-Salat
Tapas El Camino
in den Töpfen: Reis, kanarische Kartoffeln, geschmorrter Truthahn, Albondigas in Tomatensoße
Tapas El Camino
El Camino: Especial Tapa Mixta de Mama

An dem Tag hatten wir (von oben im Uhrzeigersinn):

  1. Paella
  2. geschmorrte grüne Bohnen mit Chorizowurst und Spiegelei
  3. Papas Arugadas (kanarische Kartoffeln) und Hähnchenschenkel
  4. Albondigas (Fleischbällchen) in Tomatensoße und Reis
  5. Mitte: Kartoffel-Fisch-Salat und spanische Tortilla

Mehr charmante Eindrücke anderer Besucher hierzu .

Ein kleiner Tipp: Wenn ihr euch für die deutsche Version der Karten entscheidet – lasst euch nicht von den lustigen oder abschreckenden Übersetzungen der Karte verunsichern. Mit etwas Fantasie ist es ziemlich harmlos. 😀 Und im Normalfall auch lecker 😉

Mimi

Join the Conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Impressum
Datenschutz
Mimi Rose Food Love © Copyright 2015-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Close